Rollrasen mähen

Zur vorherigen Seite

Wann kann ich das erste Mal den Rasen mähen?
Nach ca. einer Woche überprüfen Sie, ob ihr Rollrasen beginnt, anzuwachsen. Ziehen Sie vorsichtig an verschiedenen Stellen an ihrem Rasen und schauen Sie, ob er sich mit dem Boden verwurzelt. Mähen Sie das erste Mal nur vorsichtig, um die Rollrasenbahnen nicht zu verschieben.
Mähen Sie Ihren Rasen nie kürzer als 4 cm.
Sollte der Rasen schon sehr lang geworden sein, mähen Sie an zwei aufeinander folgenden Tagen erst auf 5-6 cm Höhe, dann auf 4 cm Höhe.

Mann mäht den Rasen
 

Was sollte ich noch beachten?

  • Mähen Sie Ihren Rollrasen möglichst oft, in der Vegetationszeit mindestens einmal wöchentlich.
  • Verwenden Sie nur Mäher mit geschärften Messern.
  • Mähen Sie maximal 1/3 der Wuchshöhe auf einmal ab und nicht tiefer als 4 cm.
  • Entfernen Sie das Schnittgut vom Rasen.
  • Sollte der Rollrasen einmal zu lang gewachsen sein, mähen Sie zunächst auf höherer Stufe und dann mehreren aufeinanderfolgenden Tagen wieder auf die normale Länge von 4 cm.
  • Der letzte Schnitt im Jahr soll im Spätherbst vor dem Winteranfang erfolgen.
  • Entfernen Sie anfallendes Laub im Herbst gründlich.
  • Betreten Sie Ihren Rasen bei Frost nicht – die Pflanzen können brechen und langfristige Schäden können entstehen.
Ein Mann sitzt auf einem Rasenmäher und mäht den Rasen
 

Weitere nützliche Tipps rund um das Rasen mähen:
In den Sommermonaten sollte die Schnitthöhe bei 4-5 cm liegen. Der Rasen beschattet sich dadurch selbst und trocknet nicht so schnell aus.

Je öfter Sie Ihren Rollrasen mähen, umso besser ist das Ergebnis:

  • dichtes Grün
  • kräftige Rasennarbe
  • weniger Unkraut

Je häufiger der Rasen geschnitten wird, umso stärker verzweigen sich die einzelnen Pflanzen. Das macht einen gut gepflegten Rasen so dicht. Aber: vergessen Sie nicht, Ihren Rasen auch zu düngen!

Sie haben einen Rasenroboter? Dann verwenden Sie doch unseren Roborollrasen®.
Roborollrasen® kann natürlich täglich mit dem Mähroboter gemäht werden. Seine Gräser sind weich und die geschnittenen Blätter zerfallen leicht. So kann das Schnittgut schnell wieder dem Nährstoffkreislauf zugeführt werden. Bei Roborollrasen® kann daher eine Gabe Langzeitdünger ausgelassen werden.

Mähroboter bei der Arbeit
 
Parse Time: 0.185s